Programmrevisionen Race-Control 2004

Auf dieser Seite finden Sie eine lose Sammlung der letzten Programmrevisionen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Weitere News und Informationen über geplante Updates sind hier zu finden.

Das Programm ist als Vollversion nur mit USB-Dongle lauffähig. Das Dongle schaltet das Zeitnahmeprogramm und alle im selben Netzwerk befindlichen Anzeigeprogramme (sofern die dafür erforderliche Zusatzlizenz vorhanden ist) ohne RC.INI und ohne Freischaltkey frei. Es ist HID-kompatibel, benötigt keinen Treiber und wird immer am Zeitnahmerechner eingesteckt.

Januar 2018
Einige Programmerweiterungen sind hinzugekommen.
Im letzten Jahr wurde das Programm um einige Funktion erweitert
dies wäre im besonderen
  • Anpassung an das DMC-Reglement 2017/18
  • Startansage beim Einzelstart
  • graphische Auswertung der Rundenzeiten
  • und weitere Ergänzungen, die hier demnächst veröffentlicht werden
um diese Funktionen freizuschalten ist ein DongleUpdate erforderlich. Der Preis für das Update hängt von der installierten Version ab und wird im Programm angezeigt.

des weiteren wurden diverse Bugs beseitigt.
März 2016
Einige Programmerweiterungen sind hinzugekommen.
In den letzten Wochen wurde das Programm um einige Funktion erweitert
dies wäre im besonderen
  • Anpassung an das DMC-Reglement 2016
    • im Besonderen Auswertung OR
  • Implementierung Robitronic USB Lapcounter
  • Import / Export der Gruppeneinteilung
  • bei bestehender Internetverbindung wird die DMC-Mitgliederdatei automatisch gefunden
  • und weitere kleine Ergänzungen
um diese Funktionen freizuschalten ist ein DongleUpdate erforderlich. Der Preis für das Update hängt von der installierten Version ab und wird im Programm angezeigt.

des weiteren wurden diverse Bugs beseitigt.
Februar 2015
  • Anpassung an das DMC-Reglement 2015
  • Anpassung an das DMC-Nenntool
  • Anzeige der Streckenposten
  • Anzeige des letzten Ergebnisses
  • Ansage des nächsten Laufs mit Gruppennummer bzw. Finallaufname
  • Vorbereitung auf vollautomatisches Fahren
  • verbesserte Kommunikation zwischen Zeitnahme und Anzeige
um diese Funktionen freizuschalten ist ein DongleUpdate erforderlich. Der Preis für das Update hängt von der installierten Version ab und wird im Programm angezeigt.
Januar 2014
  • Anpassung an das DMC-Reglement 2014
  • Erweiterung des Livetimings auf Race-Monitor
  • Neue Kommunikation zwischen Zeitnahme und Anzeige mittels RC2004-Server
Januar 2013
  • Anpassung an die RC4 Firmware des MyLaps Decoders
    • Auswertung von Temperatur und Spannung der RC4 Hybrid-Transponder
    • Auswertung von Temperatur, Spannung und CarID der RC4 Transponder
    • Auswertung von Temperatur und Spannung des RC4 Decoders
  • Klassen mischen in Vorläufen und Finalläufen
  • Vorgabe für Gesamtpunkte im Endergebnis
  • Markierung von Transpondern, welche über eine zusätzliche Datei eingelesen wurden (um z.B. Leihtransponder zu erkennen)
  • Hinweis ob man noch im Zeitplan ist (nach Aufruf eines Laufs sieht man die Zeit bis zum nächsten Lauf bzw. die Verspätung)
  • Punkteregelung in den Trainingsläufen
  • freie Punktevergabe der Maximalpunkte bei den Vorlauf-/Trainingsranglisten nach Punkteregelung
um diese Funktionen freizuschalten ist ein DongleUpdate erforderlich. Der Preis für das Update hängt von der installierten Version ab und wird im Programm angezeigt. In Race-Control 2004 light sind die oben beschriebenen Funktionen teilweise nicht enthalten und können auch nicht freigeschalten werden.
  • Anpassung des DMC-SQL Exports auf die neue DMC-Datenbank
  • die Ampelsteuerung wurde neu gestaltet. Es können jetzt verschiedene USB-Relaiskarten angesprochen werden. Die Zuordnung der Relais ist frei wählbar. Maximal können 16 Relais angesprochen werden.
Februar 2012
  • Teilnehmer können vom kompletten Rennen disqualifiziert werden
  • ein Testdongle ist verfügbar, welches fast alle Funktionen freischaltet
    • Rennen angelegen
    • Teilnehmer eingegeben
    • Gruppeneinteilungen bis max 20 Fahrer je Gruppe bearbeiten
    • Listen ohne den Verweis Demoversion drucken
    • Ergebnisse ändern
    • Meisterschaften verwalten
    • einen Lauf starten, der aber per Zufallsgenerator nach 90-120 Sekunden abgebrochen wird.
    • alle vom Programm möglichen Zeitnahmesysteme abfragen
    • das Anzeigeprogramm testen (auch wenn in Ihrer derzeitigen Version keine Lizenz dazu vorhanden ist)
Januar 2012
  • die Anzahl einzugebender Frequenzen kann gewählt werden
  • Serielle Schnittstellen werden jetzt bis COM96 unterstützt
  • alle Anleitungen wurden überarbeiter
  • beim Anzeigeprogramm können Grafiken eingeblendet werden
  • beim Livetiming können Nationalflaggen eingeblendet werden
Januar 2011
  • automatische Emailbenachrichtigung bei neuen Updates
  • Ansage der Rundenzeit beim freien Fahren
Bug mit den immer im Vordergrund befindlichen Fenstern beseitigt
Dezember 2010
  • Vorlauf- / Trainingsgruppen zufällig erstellen (in Zeiten von DSM macht eine Frequenzeinteilung nicht mehr viel Sinn)
  • Klassen bei der Gruppeneinteilung mischen
  • Import / Export der Teilnehmerdatenbank
  • In den Durchfahrten wird auf Teilnehmer aufmerksam gemacht, die nicht in die aktuell aufgerufene Gruppe eingeteilt sind.
  • Die Sprache der Bedienoberfläche kann geändert werden.
  • die Rundenzeitkorrektur wurde erweitert
  • die vergebenen Strafen werden nur auf Rückfrage angewendet
  • Bei den Finalläufen gibt es einen Aufsteigermodus in einer Linie (x Fahrer steigen vom C ins B-Finale auf / y Fahrer vom B-Finale ins A-Finale)
  • Trainingsmodus ohne Dongle in Verbindung mit einem per LAN angeschlossenen AMB/Mylaps RC3/RC4-Decoder. Hierbei wird das Programm mit dem Dongle und der MAC-Adresse des Decoders verknüpft. Anschließend kann das freie Training auch ohne Dongle genutzt werden. Reguläre Rennen sind ohne Dongle auch weiterhin nicht möglich!
  • Freies Fahren mit der AMBrc ohne Gruppeneinteilung mit automatischem Ausdruck der Rundenzeiten
Februar 2010
Das Programm kann nun auch mit dem Kyosho Zeitnahmesystem IC Tag Lap Counter verwendet werden. Es unterstützt die seriellen Schnittstellenkarten von Conrad (197720/197730) und KMtronic
Januar 2010
Die Version 10.x.x ist als Online-Update verfügbar. Das Programm läuft als Vollversion nur noch mit USB-Dongle, die Freischaltkeys sind nicht mehr verwendbar. Es unterstützt nun auch Displays der Firma Kloft-Timing Reutlingen. Sämtliche aktuellen Reglements sind verfügbar. Ein Punkt zur einfachen Erstellung eines freien Trainings wurde eingebaut.
Januar 2009
Die Version 9.x.x ist verfügbar. Das Programm läuft als Vollversion nur noch mit USB-Dongle, die Freischaltkeys werden nicht mehr benötigt. Es unterstützt nun auch automatische Ansagen sowie eine erweiterte Ampelschaltung. Es wird auf speziellen Pins die Qualität des Transpondersignals übermittelt. Weiterhin ist es möglich, eine Lichtschranke an den Decoder anzuschliessen um bei nicht funktionierenden Transpondern trotzdem eine Zeitnahme zu ermöglichen.
Dezember 2008
Ein Programm zum Online-Updaten aller Programmteile ist verfügbar.
November 2008
Ein Programm um Daten Live ins Internet zu stellen ist verfügbar.
März 2008
Spezialversionen für das Zeitnahmesystem LapZ von Kyosho und 
Robitronic Lap Counter System sind verfügbar. Bei diesen Programmversionen ist der Upload zu MyLaps und die Meisterschaftsverwaltung nicht mehr vorhanden. Es kann nur das entsprechende Zeitnahmesystem verwendet werden.
Februar 2008
Die neue Version 5.12.33 unterstützt nun auch das Zeitnahmesystem LapZ von Kyosho.
Die diversen Punkteregelungen in den Finalläufen wurden integriert. Die Kurzanleittung kann direkt aus dem Programm geöffnet werden.
bis November 2007
Diverse Bugs behoben. Meisterschaftsverwaltung verbessert. Einstellungen der Ausdrucke in eigenes Fenster ausgelagert. Ausdruck Ergebnisse mit Rundenzeiten optimiert. Finalläufe bei Elektro (Heart of America) können nach dem EFRA-Reglement 2008 ausgewertet werden. Vorlaufranglisten können Klassenweise unterschiedlich ausgewertet werden.
Mindestrundenzeit wird automatisch nach Rückfrage geändert. Online-Update verbessert. Gesicherte Rennen können wieder zurückgelesen werden. Die zweistelligen Transpondernummern des
Robitronic Lap Counter System werden unterstützt.
April 2007
Diverse Bugs behoben. Ausdruck Ergebnisliste verbessert. Fehler in der Gesamtergebnisliste (Verbrenner B/C Finale) behoben. Finalläufe bei Elektro (Heart of America) können nun fünf mal gefahren werden.
März 2007
  • Neue Version 5.12.30 ist Online. Bug bei der Teilnehmereingabe entfernt. Gruppen und Finale können einzeln ausgedruckt werden.
  • Daten zu MyLaps konnten nicht hochgeladen werden wenn ein "&" im Veranstaltungsname war.
Februar 2007
  • Anzeigeprogramm: V5.12.26 Stoppuhr im Großformat.
  • Rennen sichern hat nicht immer das Rennen gesichert. Abhilfe finden Sie hier.
  • Robitronic Transpondernummern werden nun überall akzeptiert.
  • Neue Version 5.12.29 ist Online. Fehler aus der Mitgliederdatei entfernt.
  • Das Robitronic Lap Counter System wird untersützt.
Januar 2007
  • Diverse Bugs (Wartezeit / CSV-Import / Drucken) entfernt.
  • Eine Stoppuhr ist ab sofort auch möglich.
  • Der Fehler bei der Handzählung im Einzelstart ist entfernt.
  • Die Startaufstellung am Anzeigeprogramm sollte jetzt auch fehlerfrei sein.
  • Das Programm läuft jetzt auch auf Systemen ohne installierten Drucker.
  • Eine Steuerdatei zum Urkundendruck wird beim Erstellen des Endergebnisses im Datenverzeichnis erzeugt.
  • Erweiterte Versionsinfo eingebaut.
  • Onlineupdates werden nun automatsich extrahiert.
  • Maske Teilnehmerändern verbessert.
  • Diverse Bugs beim Programmstart entfernt.
  • Während den Rennen wird berechnet wieviel Runden theoretisch gefahren werden können.
Dezember 2006
  • Es ist nun möglich alle Rundenzeiten eines Teilnehmers zusammenhängend auszudrucken (Teilnehmer ändern / Teilnehmer anklicken / rechte Maustaste).
  • Gelöschte Teilnehmer kann man ab sofort ausblenden.
  • In der Teilnehmerdatenbank ist nun auch das Löschen eines Teilnehmers möglich.
  • Drucklogos können nun für unten und oben aktiviert werden.
  • Programmteil Meisterschaft erweitert.
  • Probleme mit der Wartezeit beseitigt.
  • Der CSV-Import von Fremdergebnissen ist nun möglich.
  • Ausdruck Vorlaufrangliste verbessert.
  • Die Ranglisten der Trainings- und Vorläufe können getrennt auf einzelne Seiten oder gemeinsam ausgedruckt werden.
  • Die TCP/IP-Schnittestelle der AMBrc3 wird unterstützt.
  • Die DMC-Mitgliederdatei kann direkt vom DMC-Server importiert werden.
Das Windows-Anzeigeprogramm kann nun per Netzwerk vom Zeitnahmeprogramm freigeschalten werden.

zu den Programmrevisionen der DOS-Version